21.04.2021

Erdbeersaison in Polen gestartet

Foto: Valenta

Wie Fruchthandel online berichtet, wird dort die Frühjahrsernte wird voraussichtlich bis Ende Mai dauern. Das Zentrum der Gewächshaus-Erdbeerproduktion in Polen befindet sich in der Nähe von Kalisz, wo in der Vergangenheit hauptsächlich Gewächshaus-Tomaten angebaut wurden, die jetzt in großer Zahl auf Erdbeeren umgestiegen sind.

Polnische Gewächshaus-Erdbeeren werden hauptsächlich in Handelsketten verkauft. Oft findet man auf Verpackungen die Information, dass es sich um heimische Früchte handelt, die unter Glas produziert werden. Polnische Erdbeeren sind mittlerweile auch auf dem Großmarkt in Bronisze erschienen. Sie kosten etwa 20 bis 30 PLN/kg (4,40 bis 6,60 Euro/kg). Inzwischen schwanken die Preise für importierte Erdbeeren zwischen 10 bis 13 PLN/kg (2,20 bis 2,86 Euro/kg).

Eine Untersuchung, die das Internetportal sadyogrody.pl durchgeführt hatte, besagt, dass
die Erdbeerzüchter dem traditionellen Anbau treu bleiben (über 70 % der Befragten). Die Produktion von Freilanderdbeeren und in Tunneln bescheinigen 10 % der Befragten. Der Anbau von Erdbeeren in Gewächshäusern bleibt eine Möglichkeit, die nur von 3 % geteilt wird. 58 % der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie auf weniger als 2 ha Erdbeeren anbauen. Über 21 % der Züchter bauen Erdbeeren auf 2 bis 5 ha an. 15 % der Befragten haben eine Anbaufläche von 5 bis 10 ha. Nur 7 % produzieren Erdbeeren auf einer Fläche von mehr als 10 ha. Fast 60 % der Produzenten versorgen die Pflanzen über Tröpfchenbewässerungssysteme mit Wasser. 28 % der Befragten bewässern ihre Erdbeerplantagen bei Bedarf mit Wasser aus einem Fass. 14 % der Umfrageteilnehmer verfügen über Sprinkleranlagen und nutzen diese zur Bewässerung ihrer Pflanzen in Dürreperioden.

Während der Erdbeersaison ist die Nachfrage nach Saisonarbeitern sehr hoch. Mehr als 35 % der Züchter beschäftigen zu diesem Zeitpunkt etwa drei bis zehn Personen. Knapp 34 % der Befragten auf größeren Plantagen benötigen mehr als zehn Personen für Ernte- und agrotechnische Arbeiten. Etwa 30 % der Umfrageteilnehmer arbeiten mit ihrer Familie oder beschäftigen maximal drei Personen pro Saison. Die meisten der Saisonarbeiter stammen aus der Ukraine.

Quelle: Fruchthandel online/Dr. Henriette Ullmann


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish