26.08.2020

IGW bereitet Generationswechsel vor

IGW-Jugendgruppe (von links): Michael Spennesberger, Alex Cordes, Thomas Spennesberger, Matthias Schierer, Roman Thielen, Markus Grote, Stefan Geiß, Niklas Schierer und Selina Wohlgenannt
Foto: IGW/Magdalena Kistler.

„So jung sind wir auch nicht mehr“, sagen die Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der Jungweihnachtsbaumanbauer (IGW), Peter Geiß und Uwe Klug, und können sich ein Grinsen nicht verkneifen. Vor 16 Jahren gründeten sie und einige Gleichgesinnte den dynamischen deutsch-österreichischen Verein, der auf den Erfahrungsaustausch der Mitglieder setzt, Marketingideen entwickelt und vor allem das Miteinander zur Erreichung gemeinsamer Ziele pflegt. Jetzt wollen sie ihren Nachfolgern im Verein rechtzeitig den Boden bereiten und haben eine Jugendgruppe ins Leben gerufen.

Roman Thielen, der Beirat in der IGW-Vorstandschaft ist, hat in zwei Treffen im Juni und im August bis jetzt neun Sprösslinge im Alter von 16 bis 27 Jahren aus den knapp 70 IGW-Mitgliedsbetrieben zusammengebracht. Fünf junge Leute trafen sich zuerst bei ihm (Forstbetrieb Thielen, Euscheid, Eifelkreis Bitburg-Prüm) und dann ein paar Wochen später – in schon größerer Runde – beim Vorsitzenden (Tannen Geiß, Peiting, Oberbayern). Gemeinsam steckten sie den Rahmen ab, in dem sie sich für die IGW einbringen wollen.

Ihr größtes Projekt ist schon angelaufen: Die jungen IGWler sind für die Nachrichten des Vereins im Netzwerk Facebook zuständig. Am 29. Juni startete die Gruppe die IGW-Facebook-Seite, am 1. Juli folgte der erste Post. Seitdem kann man sich auf dieser Plattform weltweit über die Arbeit der Jungweihnachtsbaumanbauer informieren oder auch mit den Waldbauern in Verbindung treten.

Roman Thielen erklärt warum: „Über die Sozialen Medien verständigen sich heute viele Menschen, vor allem junge Leute. Es ist unser Ziel, das Kulturgut Weihnachtsbaum auch in den neuen Medien präsent werden zu lassen.“ Die ersten Ansätze seien vielversprechend, freut IGW-Chef Peter Geiß. Das Besondere an seinem Verband sei neben der gegenseitigen Unterstützung die Pflege der Gemeinschaft über Ländergrenzen hinweg. Man bezeichne sich sogar als IGW-Familie. Das zeige sich jetzt auch an den jungen Mitgliedern der Jugendgruppe, sagt der Vorsitzende stolz, denn sie übernähmen nicht nur eine wichtige Aufgabe für den Verein, sondern scheinen sich auch untereinander gut zu verstehen.

Das unterstreicht Roman Thielen. Bei ihren zwei Begegnungen sei der Spaß nicht zu kurz gekommen. Man habe die jeweiligen Betriebe besichtigt und sich deren Konzepte des Schnittgrün- und Weihnachtsbaum- bzw. Christbaum-Anbaus erklären lassen. Außerdem wurden Ausflüge in die Umgebung unternommen.

Der neuen Jugendgruppe gehören bis jetzt an: Selina Wohlgenannt (Tannenhof Wohlgenannt, Dornbirn, Vorarlberg), Alexander Cordes (Waldverwaltung Cordes, Lennestadt, Sauerland), Stefan Geiß (Tannen Geiß, Peiting, Oberbayern), Markus Grote (Grote Weihnachtsbaum-Verpackungstechnik, Schmallenberg, Sauerland), Florian Siebe (Hof Siebe, Lübbecke, Ostwestfalen), Matthias und Niklas Schierer (Christbaum Schierer, Zachenberg, Niederbayern) sowie Michael und Thomas Spennesberger (Tannenhof Oberweilbach, Hebertshausen, Oberbayern).

Selbstverständlich ist ein wichtiges Ziel, noch mehr „junge Jungweihnachtsbaumanbauer“ zum Mitmachen zu gewinnen. Ansprechpartner ist Roman Thielen, Tel.: 06556/7475, E-Mail: roman.thielen@forstbetrieb-thielen.de

Quelle: IGW


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish