23.11.2020

Neuer Delphy Forschungsstandort für Beerenobst

Das niederländische Unternehmen Delphy hat in Horst – unweit der deutschen Grenze – mit dem Bau einer neuen Forschungsstation für den Beerenobstbereich begonnen
Foto: Delphy

Delphy investiert in seine eigenen Forschungsstandorte in verschiedenen Sektoren, darunter auch für den Bereich Beerenobst. In Horst (Niederlande) baut Delphy einen Hightech-Forschungsstandort für alle Kulturen im Beerenobstsektor.

Am Standort werden ein 3 000 m² Hightech-Gewächshaus, ein 1 000 m² Containerfeld, 1 000 m² Erdbeeren Stellagen und 1 000 m² Regenschutzsystemen realisiert. Im Gewächshaus finden verschiedene Forschungsabteilungen Platz.

Der neue Forschungsstandort soll der Hotspot der internationalen Beerenobstbranche sein. Ein Standort, der für Erfahrung, Entwicklung und Innovation im Kleinobstbereich fungiert und Treffpunkt des Sektors sein will. Um dies zu erreichen, werden Wissensentwicklung und -verbreitung auf internationaler Ebene in einzigartiger Weise an einem Ort zusammengeführt. Einzigartig durch die Zusammenarbeit mit Partnern, Forschungsergebnisse werden erklärt und auf verschiedenen Treffen und Tagungen ausgetauscht.

Anfang November begann das Unternehmen Traycon mit der Nivellierung des Bodens und dem Bau des Beckens. In der Zwischenzeit wurde das Fundament des Gewächshauses realisiert. Maurice Kassenbouw wird die Stahlkonstruktion bis Ende dieses Jahres in Betrieb nehmen. Ab 2021 werden Cogas Zuid und Meteor Systems mit der Arbeit an den Einrichtungen zur Installation des Anbaus anfangen. Ab Mitte März 2021 werden die ersten Pflanzen in den Außenanlagen gepflanzt und ab Mai 2021 soll das Gewächshaus einsatzbereit sein. Mitte 2021 soll der Standort völlig betriebsbereit sein.

Für weitere Informationen über den Standort, die Forschung oder die Partnerschaft können sich Interessierte an Bart Jongenelen, Forschungsleiter für Beerenobst (b.jongenelen@remove-this.delphy.nl), wenden.


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish