04.10.2017

Neuheiten und Erstauftritte auf der expoSE

Der VSSE erwarten rund 7 000 Fachbesucher zur expoSE und expoDirekt
Foto: Scheel

Über 400 Unternehmen haben bereits ihre Teilnahme zur expoSE – Europäische Leitmesse für den Spargel- und Beerenanbau – und zur expoDirekt – Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung – zugesagt.  Insgesamt erwartet der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE), Veranstalter des Messeduos, vom 22. bis 23. November 2017 über 430 Aussteller aus 14 Nationen und rund 7 000 nationale und internationale Fachbesucher in der Messe Karlsruhe. Auf mehr als 25 000 m² zeigen Aussteller der expoSE ihre Innovationen rund um den Spargel- und Beeren-Anbau. Unter den angemeldeten Unternehmen präsentieren ca. 11 % erstmals ihre innovatioven Produkte und Dienstleistungen. Hier finden Sie eine Auflistung der Neuheiten und Erstauftritte auf der expoSE:

Beekenkamp Verpakkingen aus den Niederlanden verspricht mehr Flexibilität mit dem neuen 1 Meter Fragola Substratbehälter für Erdbeeren, der doppelt so lang ist wie sein Vorgängermodell. Dieser extra-lange Substratbehälter wurde für die Verwendung auf niedrigen Dämmen entwickelt und ist in drei Größen sowie in Kombination mit einem Stützrand für Früchte erhältlich. Er eignet sich auch ausgezeichnet für die Stellage (Table Top) – und Rinnenkultur. Da sich die eingesetzten Materialien mit Dampf oder Wasser reinigen lassen, sind die Substratbehälter in jeder Saison problemlos wieder einsatzbereit.

Eine selektive Spargelerntemaschine, die auf drei Reihen parallel ernten kann, hat Cerescon aus den Niederlanden entwickelt. Die patentierte unterirdische Erfassungsmethode basiert auf der Technologie von Näherungssensoren, die den Spargel unter der Erde erfassen. Sie geben die Koordinaten der Stange an einen Stechroboter weiter, der den Spargel sticht, ohne dass die Maschine dafür anhalten muss. Das Loch, was durch das Stechen im Damm entsteht, wird daraufhin wieder gefüllt, um die Gleichförmigkeit des Damms zu erhalten und zu verhindern, dass der folgende Spargel gebogen oder krumm wächst. Die 3-reihige Version der Maschine kann, optimal ausgelastet, auf bis zu 50 Hektar während der Saison ernten und verspricht somit, 60 bis 75 Saisonarbeitskräfte zu ersetzen. Laut Cerescon kann durch die Untergrunderkennung auf den Folieneinsatz verzichtet werden. Die Amortisationsdauer beträgt zwei bis vier Jahre.
Dieses Video gibt Ihnen einen ersten Eindruck.

Christiaens Agro Systems aus den Niederlanden präsentiert mit Chris eine Erntemaschine für Bleichspargel, die ausgestattet mit Raupen, die hydraulisch betrieben und getrennt voneinander geschalten werden können, sowie Beleuchtung und Schutz gegen Wind und Wetter auch unter schwierigen Bedingungen Doppelreihanlagen einfach verarbeiten kann. Eine Person, die auch beim Vorsortieren mitarbeitet, bedient die Maschine, an der insgesamt vier Personen arbeiten können. Mit einer Geschwindigkeit von 0 - 60 Metern/Minute fährt Chris über den Damm. Die Schnitthöhe ist hydraulisch verstellbar. Der Spargel wird durch eine Kombination von Sternen und Kettensieb nach oben gebracht. Der Boden wird gesiebt, und die Stangen kommen zur Vorsortierung auf ein Förderband. Nach dem Sieben vom Boden wird der Damm wiederaufgebaut. Hiermit entsteht eine bessere Dammhygiene, wodurch die Qualität des Spargels verbessert wird
Dieses Video gibt Ihnen einen ersten Eindruck.

Den Spargelgrubber SG-300 mit Sägerät präsentiert Harlander Landtechnik als Weltneuheit auf der expoSE. Die Maschine bewerkstelligt Tiefenlockerung, Mischung, Einebnung, Abdämmen, Anhäufeln und Aussaat in einem Arbeitsgang. Dies reduziert die Überfahrten, vermindert die Bodenverdichtung, verbessert den Erosionsschutz und spart Geld. Der Tiefenlockerungs-Zinken lockert vorhandene Bodenverdichtung und verbessert die Wasserführung sowie -aufnahmefähigkeit des Bodens. Auch werden so das Wurzelwachstum sowie die Durchlüftung und Erwärmung des Bodens gefördert. Der Grubber Zinken lockert und krümelt die oberen Bodenschichten und sorgt für ihre Mischung und Einebnung. Mit dem Abdämmrechen wird die harte Dammkrone aufgebrochen und gelockert, und die Wasseraufnahmefähigkeit des Damms verbessert. Für präzise Aussaat von Zwischenfrüchten zwischen den Reihen und Verbesserung des Erosionsschutzes zwischen den Reihen sorgt das Sägerät. Die Anhäufelscheiben, die wahlweise eingebaut werden können, übernehmen schließlich das leichte Anhäufeln das Spargeldamms.

Zum ersten Mal führt HMF Hermeler Maschinenbau GmbH den dreireihigen Winterpflug SH 6500 zur Erstellung von Winterdämmen öffentlich vor. Er besteht aus einem stabilen Rahmen mit zwölf Scharkörpern und vier Stützrädern. Die Scharkörper sind in der Höhe und seitlich verstellbar Durch den Einsatz des Winterpflug SH 6500 wird gewährleistet, dass in einem Arbeitsgang 3-Reihen an Winterdämmen aufgeworfen werden. Durch die zusätzlichen Scharkörper wird eine höhere Leistung erzielt. Somit kommt es zu einer enormen Zeitersparnis. Zusätzlich wird bei diesem Modell die Fahrspur in einem Durchgang ausgeräumt.

Heuling Landmaschinen legt zur expoSE auf Kundenwunsch wieder seinen Bügelwagen neu auf. Mit dem Bügelwagen können die Tunnelbögen sowohl längs auf der Straße gefahren werden als auch quer zum Aufstellen der Tunnel. Der Bügelwagen ist ausgestattet mit Arbeitsbühne, Lenkachse und Luftdruckbremse. Weiterhin zeigt das Unternehmen die neu entwickelte selbstfahrende Substratfräse für belgische Dämme. Wie auch die Substratfräse für Rinnen wird im Damm / in der Rinne das Substrat aufgelockert, Pflanzenreste zerschnitten (und damit der Wiederaufwuchs der vorhergehenden Sorte verhindert) und die Neubepflanzung erleichtert.
Dieses Viedeo gibt einen ersten Eindruck.

Soft Solutions aus den Niederlanden stellt GrowPro, ein spezielles Tool zur Ernte- und Zeiterfassung für Spargel-, Beeren- und Kernobst-Züchter, vor. GrowPro macht die Mitarbeiter-Leistungen, aktuelle Erntemengen und andere Berichte zur Betriebsführung jederzeit, egal wo und egal auf welchem Gerät (PC, Iphone, Android usw.) abrufbar. Der Nutzer ist somit weder an einen Arbeitsplatz noch einen bestimmten Standort gebunden. Die Registrierung von Erntemengen und Arbeitsstunden erfolgt mit Hilfe von mobilen Strichcode-Scannern und, wenn im freien Gelände erforderlich, mit Waagen. Hierbei können mobile Drucker zur Etikettendruck zur späteren Nachverfolgung von Kisten zur z.B. Qualitätssicherung oder Track & Trace ebenfalls unterstützen. Es ist aber auch möglich die Arbeitsstunden zentralisiert, z.B. in einer Lagerhalle, mit Hilfe eines Tablets zur Arbeitsstundenerfassung und die Erntemengen mit einer zentralisierten Waage oder auch hier Kistenweise (ohne Waage) mit einem mobilen Strichcode-Scanner zu registrieren.

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist erstmals auf der expoSE vertreten und zeigt dort unbürokratische Wege auf, wie sozialversicherungspflichtige Erntehelfer abgesichert werden können. Mit der Vereinfachung des Antragsverfahrens geht die TK so auf die Bedürfnisse der Arbeitgeber ein. Auf eine elektronische Gesundheitskarte mit Lichtbild sowie Anschreiben und Mitgliedschaftszeitschriften für die ausländischen Arbeitnehmer wird verzichtet. Ein Plus erhalten die Arbeitgeber auch dadurch, dass die Umlagesätze U1 und U2 bei der TK häufig vergleichsweise niedrig sind.

BEEsharing präsentiert sich auf der expoSE als der erste Anbieter in Deutschland, der Honigbienen, Mauerbienen und Hummeln aus einer Hand liefert. Mit zertifizierten Bestäubungsimkern bietet das Unternehmen professionelle und kostenlose Beratung durch zertifizierte Bestäubungsimker. Denn die richtige Bestäubung von Beerenobstkulturen bringt Ertrags- und Qualitätssteigerungen von bis zu 60 Prozent (Bsp. Heidelbeere). Auch bietet BEEsharing zeitgemäßen Austausch zwischen Imkern, Landwirten und Bienenfreunden mit Hilfe des digitalen Netzwerks.
DiesesViedeos geben einen ersten Eindruck: Video 1 und Video 2.

MENNO CHEMIE-VERTRIEB präsentiert MENNO Florades als Schaumapplikation. MENNO Florades ist mit dem Zyklus 034407-00 erneut und mit folgenden Erweiterungen bzw. Änderungen zugelassen worden: Sie gilt für alle Gemüsekulturen, bei denen Oberflächen wie Kisten, Transportmittel, Maschinen, Lager und Schnittwerkzeuge einer Desinfektion unterzogen werden müssen. Erstmals ist die Anwendung als Schaum erteilt worden. Damit bietet sie Einsparungspotenzial bei profilierten Oberflächen, Kisten und Tischen, weil die Lösung in der erforderlichen Aufwandmenge appliziert werden kann und anhaftet. Profile werden mit dem Schaum ausgefüllt und vermindern den Bedarf der Aufwandmenge, und Konturen werden durch die Kriecheigenschaften des Schaumes umschlossen und besser benetzt. Tauchanwendungen von großvolumigen Kisten, Trays oder Töpfen waren vormals schwierig praktikabel, und die Tauchlösungen nur schwer hinsichtlich einer ausreichenden Wirkungsweise abzuschätzen. Deswegen bieten sich insbesondere dafür Schaumapplikationen mit Wasch- und Desinfektionsmaschinen an, so dass auch bei großen Stückzahlen eine gleichbleibende, automatisierte Wirksamkeit erreichen lässt.

Der Profi Star Mega von Metasa ist das größte Modell der Profi Star Serie. Er lockert vor allem große Spargelflächen noch schneller und intensiver. Hohlscheiben, Tiefendorn und die nachgesetzten Module bilden wie bei allen Profi Star Geräten von Metasa eine durchdachte Einheit. Die einzelnen Bearbeitungsschritte lassen sich separat in der Höhe einstellen. Genauso ist die hydraulische Spurbreiteneinstellung auf individuelle Reihenbreiten anpassbar. Durch die zusätzlich aufgebrachte Maßskalierung benötigt man keine weiteren Messmittel. Das Besondere: der Profi Star Mega ist ein Kombi- Anbaugerät. Abdämmen, Aufdämmen, gegen die Unkrautbekämpfung in Junganlagen arbeiten – alles geht mit einem Gerät. Die solide Verarbeitung mitsamt Pulverbeschichtung und Verzinkung der aktiven Teile machen den Profi Star Mega zu einem langlebigen Profigerät. Unschlagbar ist seine Zeitersparnis: Der Profi Star Mega schafft in gleicher Zeit die dreifache Menge wie das nächstkleinere Serienmodell Profi Star Maxi.

Spargelmesser Firmenich stellt auf der expoSE erstmalig eine neue Lochfolie mit dem Namen „HC“ (steht für: high concentrate) aus. Sie hat einen doppelt so hohen Anteil an thermischen und anticondens Additiven, ist 60my stark und für zwei Jahre ausgelegt. Sie gibt es wahlweise mit 80 oder 125 Loch pro Quadratmeter. Vorteil ist die höhere Frühzeitigkeit durch eine 25-prozentige Temperatursteigerung im Vergleich zu den bisherigen Folien. Bestätigt wurde dies durch unabhängige Versuchsanstalten sowie eine Testmenge von 30 Rollen (à 1.000 x 13 m), die in der vergangenen Saison an verschiedene deutsche Erdbeer- und Spargelanbauer geliefert wurde. Gerade arbeitet Spargelmesser Firmenich daran, diese verbesserte Additivkombination auch in der Ehmotec Thermoextrabreit Minitunnelfolie zu verwenden. Erste Versuchsergebnisse werden im Januar vom DLR Neustadt veröffentlicht.

VSSE


Industrie-News



Interaspa Praxis 2017

Boss Vakuum informiert!

Informatives

Neue SoF.HiE-Box für die Spargelspinne



 

Ausgabe 04/2017

Service

Quicklinks