21.07.2020

Weniger Spargel und Erdbeeren als 2020

Die Spargelernte 2020 fällt voraussichtlich 19 % geringer als 2019 aus; die Erntemenge von Erdbeeren ist voraussichtlich um 13 % geringer als im Vorjahr
Foto: Scheel

Die Ernte von Spargel fällt in diesem Jahr voraussichtlich um 19 % niedriger aus als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer vorläufigen Schätzung mitteilt, liegt die Erntemenge von Spargel deutschlandweit bei rund 106 400 t. In den letzten sechs Jahren konnten durchschnittlich rund 123 700 t Spargel pro Jahr geerntet werden. Der diesjährige Wert liegt 14 % unter diesem Durchschnitt. Dieser Rückgang ist wahrscheinlich auch darauf zurückzuführen, dass in Folge der Corona-Pandemie in einigen Regionen ausländische Erntehelferinnen und Erntehelfer fehlten und somit nicht alle Spargelflächen abgeerntet werden konnten.

Mit 26 600 t (-5 % gegenüber 2019) wurde der meiste Spargel in Niedersachsen gestochen, gefolgt von Brandenburg mit 19 100 t (-12 % gegenüber 2019) und Nordrhein-Westfalen mit 18 600 t (-17 % gegenüber 2019).

Die im Ertrag stehende Anbaufläche von Spargel nahm gegenüber 2019 um knapp 5 % ab und umfasst deutschlandweit gut 21 900 ha.

Die Erdbeerernte im Freiland wird mit 99 000 t voraussichtlich um 13 % geringer ausfallen als im Vorjahr. Gegenüber dem Durchschnitt der letzten sechs Jahre in Höhe von 132 800 t beläuft sich der Rückgang den Schätzungen zufolge auf gut 25 %. Eine Rolle spielten hierbei unter anderem Spätfröste und Trockenheit im Frühjahr, die regional die Blüten schädigten, sowie die Abnahme der ertragsfähigen Anbaufläche im Freiland auf bundesweit 10 800 ha (-7 % gegenüber 2019) – die geringste Fläche seit 2003.

Die größte Erntemenge von Erdbeeren im Freiland wird mit 25 400 t in Niedersachsen erwartet, vor Baden-Württemberg mit 18 400 t und Nordrhein-Westfalen mit 15 500 t.

Die vorläufigen Ergebnisse über Anbauflächen sowie Erntemengen von Erdbeeren und Spargel sind erste Schätzungen aus der repräsentativen Vorerhebung im Juni 2020 und liefern daher Aussagen zu allgemeinen Tendenzen für das Jahr 2020. Endgültige Ergebnisse werden nach Abschluss der im Herbst durchgeführten Gemüseerhebung veröffentlicht.

In Deutschland werden 41 % des europäischen Spargels geerntet

Innerhalb der Europäischen Union (EU) wird nach Angaben der europäischen Statistikbehörde (Eurostat) der meiste Spargel in Deutschland gestochen. Im Jahr 2019 lag der Anteil der deutschen Spargelernte von 130 600 t bei 41 % der gesamten europäischen Produktion von 321 200 t. Danach folgten Spanien mit 58 600 t (18 %) und Italien mit 49 900 t (16 %).

Die größte Erntemenge von Erdbeeren insgesamt (Freiland und geschützter Anbau) konnte im Jahr 2019 im europäischen Vergleich in Spanien mit 352 000 t eingebracht werden. Dies entsprach einem Anteil von 27 % an der gesamten europäischen Produktion von 1,3 Mio. t Erdbeeren. Danach folgte Polen mit 185 400 t (14 %) und Deutschland mit 144 000 t (11 %).

Mehr Daten zu den Erntemengen in anderen EU-Staaten finden Sie in der Datenbank von Eurostat.

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft im Bereich Statistik

Ab dem 1. Juli leitet das Statistische Bundesamt im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft unter dem Vorsitz von Präsident Dr. Georg Thiel die Ratsarbeitsgruppe Statistik. Über unsere Aktivitäten im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft informieren wir auf der Sonderseite www.destatis.de/eu2020.

 

Vorläufige Schätzung der Ernteflächen und -mengen im Freiland von Spargel und Erdbeeren 2020

Land

Spargel im Ertrag

Erdbeeren im Ertrag

Fläche in ha

Erntemenge in t

Fläche in ha

Erntemenge in t

Die Daten für Hamburg werden wegen zu geringer Fallzahl nicht ausgewiesen. 

Die Vorerhebung findet in Berlin, Bremen und im Saarland nicht statt.

/   = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug

Deutschland

21 900

106 400

10 800

99 000

Baden-Württemberg

2 100

8 200

1 800

18 400

Bayern

3 100

15 400

1 400

8 800

Brandenburg

4 000

19 100

300

1 700

Hessen

1 500

7 400

700

4 700

Mecklenburg-Vorpommern

100

600

600

10 100

Niedersachsen

4 400

26 600

2 600

25 400

Nordrhein-Westfalen

4 200

18 600

1 800

15 500

Rheinland-Pfalz

/

/

400

3 700

Sachsen

200

600

300

2 100

Sachsen-Anhalt

400

1 800

100

500

Schleswig-Holstein

400

1 400

600

7 300

Thüringen

300

1 700

100

700

 Die Daten für Hamburg werden wegen zu geringer Fallzahl nicht ausgewiesen. Die Vorerhebung findet in Berlin, Bremen und im Saarland nicht statt.
/   = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug

 Quelle: Destatis


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish